Mittwoch, 1. Juni 2016

Ich sag da jetzt mal nix



Kommentare:

  1. Preisfrage: Warst Du dabei, als das Auto eingeparkt wurde? Bevor ich hier mit Argumenten werfe... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kam hinterher hinzu.
      Aber um das gleich vorweg zu nehmen:
      Dieses Parkhaus wird einkaufslagebedingt tatsächlich fast nur von Frauen frequentiert. In zehn Jahren hab ich dort noch keinen einzigen Mann gesichtet.

      Löschen
    2. Nun, dann meine ich eher: In Dubio Pro Libido, äh, Reo.
      Immerhin könnte theoretisch! ein Mann da geparkt haben (nein, nicht bei dieser Beschriftung, sowas tun sich Männer nicht an), oder vorher hatte links daneben jemand schäbig geparkt, so dass ES nicht anders konnte, oder jemand braucht aufgrund von Behinderung viel Platz zum Aussteigen ...

      Vielleicht hat das Fahrer aber auch tatsächlich die Einparkkurve nicht gebacken gekriegt. Passiert mir auch, aber ich bin mir dann nicht zu blöd zu rangieren bis es passt. ;-)

      (Sprachs und notierte geistig, mit dem neuen Auto VIEL parken zu üben ...)

      Löschen
    3. Was auf jeden Fall sein könnte – und zwar nicht nur theoretisch, sondern mit nicht zu vernachlässigender Wahrscheinlichkeit – ist, dass auf der 20 ein Mann geparkt hat.

      Das Parkverhalten der Frauen im Vergleich zu dem der Männer auf dem Parkplatz vor unserem Büro, wie auch das meiner Gattin deutet allerdings darauf hin ... wie soll ich sagen ... in jeder Statistik gibt es immer Ausreißer.

      Löschen
    4. @ AnnJ:

      Unter uns: Ich selbst bin keine Einparkleuchte, ich hab das irgendwann aus sehr merkwürdigen Gründen VERLERNT.
      So die ersten zehn Jahre hab ich blind rückwärts eingeparkt -in einem Zug- wie ein Gott.
      Mittlerweile praktiziere ich "Einparken in 4-5 Zügen" und bin hinterher schweißnass^^.
      Ich kann also durchaus nachvollziehen, wie das ist, wen man scheisse parkt und es auch noch merkt :-).

      @ Christian:

      In der Tat beobachte ich häufiger, dass es MÄNNER sind, die RÜCKWÄRTS einparken - hier stechen die alten Gene der Steinzeit durch ("schnelle Fluchtmöglichkeit! Ausfahrt vorwärts!").
      Aber: Die "20" und das auf ihr stehende Auto sind ja hier im Bild nicht das Problem...^^

      Löschen
    5. DAS Kann nur ein Mann gewesen sein!
      Wie soll Frau denn da die ganzen Einkaufstüten in den Kofferraum packen?
      Tztztzzz

      Löschen
    6. Gegenargument:
      Wie viele Männer fahren Ford Fiesta? ;-)

      Löschen
    7. *hust
      Parkplatz Nr 21 bin ich dezent übergangen (zu dezent?) und bezog mich auf Nr 20

      ;-)

      Löschen
  2. Sowas bekommen auch die Leute mit Pfeil nach schräg oben hin ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich persönlich bin ja davon überzeugt, dass dieses angebliche Frauending mit dem Einparken längst überholt ist ;) Der Mann denkt einfach automatisch, dass es ne Frau war, wenn scheiße eingeparkt wurde - dabei stellt sich in der Tat nicht selten heraus, dass der Fahrer männlich war. Ich schwörs!

    Solange eine Parklücke senkrecht zu bedienen ist, habe ich weder vorwärts noch rückwärts ein Problem. Sobald die aber waagerecht (also an der Straße) liegt, kann ich das nur rückwärts. Vorwärts kriege ich das einfach nicht hin - und versuchs dann auch gar nicht erst, um mich etwaigem Gespött gar nicht erst auszusetzen ;)
    Der Mann wunderte sich unlängst, dass ich nicht nur inzwischen den typischen Fahrstil eines Münchners angenommen hätte, sondern auch in einem Atemzug in die Duplex einparke. (Da allerdings nur vorwärts!)
    Und der Kollege meinte letztens, als ich an der Straße vorm Büro parkte: "DA hast DU eingeparkt? In die kleine Lücke?" und ich funkelte ihn kampflustig an: "Suchst du Streit?" :D
    Ich kenne genug Frauen, die das alles locker hinkriegen - aber wahrgenommen wird freilich nur das, was nicht klappt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In einer Welt der für Männer auf dem Rückzug befindlichen Domänen greift man halt nach jedem Strohhalm, den man entdeckt - zur Not auch nicht ganz berechtigt; -).
      Aber nochmal zu dieser TG- ich hab da echt noch nie nen Mann drin gesehen. Sie ist auch sehr klein.

      Löschen
  4. Im Endeffekt ist so ein Verhalten nur Bequemlichkeit und Rücksichtslosigkeit des Fahrers (egal welchen Geschlechts). Hauptsache, man selber kommt bequem aus der Karre. Was der Nebenparker denkt, ist zweitrangig. Diese Leute parken auch gerne fast vor dem Eingang eines Supermarktes, weil sie nur mal schnell dort einkaufen oder nur mal schnell Brötchen vom Bäcker holen wollen. Oder die sich mit ihren SUVs gerne auf Behindertenparkplätze stellen, weil die so schön breit und nahe beim Eingang sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut zutreffend!
      Das ist einer meiner zentralen Kritikpunkte an unserer Gesellschaft:
      Die Achtlosigkeit, die Distanzlosigkeit, die Selbstzentrierung, das nicht-mehr-auf-den-Anderen-Rücksicht-nehmen.

      Sobald abgeschätzet werden kann, dass mangels Kontrolle keinerlei Sanktionierung für eigenes Fehlverhalten zu erwarten ist, wird sich nicht mehr an die Regeln gehalten.

      Und das Letzte, was auf dem Weg zum Fehlverhalten dieses jetzt noch aufhalten könnte -nämlich gesellschaftlich normierte WERTE- gibt es schon lange nur noch in homöopathischen Dosierungen.

      Löschen
  5. Du brauchst nichts sagen... ^^ warum bekommt eigentlich in Deutschland jeder Depp nen Führerschein. Hauptsache er ist willig und zahlt genug?
    VG
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist vielleicht noch gar nicht mal so sehr eine Frage von "WER KRIEGT HIER ALLES DEN LAPPEN?" sondern eine Frage von "WIESO PASSIERT EIGENTLICH LEUTEN NICHTS, DIE SICH GROB ASOZIAL VERHALTEN?"

      Löschen

Hinterlassen Sie an dieser Stelle ruhig Ihre Gedanken - in dem Bewusstsein, dass Sie sich hier in meinem Wohnzimmer befinden und bei mir zu Gast sind.

Ich freue mich über Ihren Kommentar, wenn er dies beherzigt, aber ich lösche ihn, wenn er sein Gastrecht missbraucht.

Und sofern Sie auf Ihren Kommentar eine Antwort von mir haben möchten, erkenne ich das daran, dass er nicht anonym und ohne Namenszeichen abgegeben wurde.