Donnerstag, 16. Juni 2016

Irgendwas mit Blumen


Ehefrau:   "Schaa-hatz? Wenn Du nachher vom André zurückkommst,
                   holst Du auf dem Rückweg ein Mitbringsel für die Mama?"


Ehemann:  "Für Deine Mutter? Wieso was ist denn?!"

Ehefrau:   "Weil.sie.am.Freitag.Hochzeitstag.hat.!!"

Ehemann:  "Äh...JA KLAR, kein Thema, logisch, weiß ich doch. An was dachtest Du?"

Ehefrau:   "Na, irgendwas mit Blumen oder so... ein kleines Mitbringsel halt."

Ehemann:   "Schwiegermutter. Hochzeitstag. Irgendwas mit Blumen.
                       Geht klar, Auftrag verstanden!"



Kommentare:

  1. Super Geschenk, das merke ich mir mal. Da findet sich sicher eine Gelegenheit...
    Gibt es eigentlich auch einen Schwiegervater?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch, ja. Wenn der so weiterraucht trotz Herzproblemen, kann ich den Rest des Schiebewagens da oben gleich mitordern. War eh im Angebot.

      Löschen
  2. Ich weiß nicht, ob ich an jedem anderen Tag hierüber geschmunzelt hätte; die meisten kennen ja das Ertragen müssen der Schwiegermonster (ich schätze mich echt glücklich, dass mir das je erspart blieb).

    Gestern Abend wurde einem Elternpaar, das ich sehr gut kenne, gesagt, dass ihr Kind sterben wird, sie können nichts mehr für ihn tun. 14 Jahre Kampf und nun ist er verloren.

    Mir treibt Dein Post die Tränen in die Augen. Es ist egal, wie sehr man manchmal genervt ist oder wird - Leben ist unwiederbringlich. Einfach zu kostbar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der bevorstehende Verlust ist wie nichts Zweites auf der Welt geeignet Einem vor Augen zu führen, was man hat am anderen Menschen und wie wertvoll die gemeinsame Zeit ist.
      Ich wünsche Dir viel Kraft für den Abschied.

      Löschen
    2. Danke. Ich war schon einige Male bei Verabschiedungen, aber noch nie bei einem Kind. Ich hab ne Scheißangst. Prognosen, wie lange sie ihren Jungen noch haben können, gibt es keine.

      Aber mal eine andere Frage: Ist das so, dass Kinder ihren Eltern etwas schenken zum Hochzeitstag? Das kenne ich gar nicht. Ich dachte, das sei immer "Sache des Paares" :)

      Löschen
    3. Das dachte auch ich. Aber hier bei Schwiegers gibt's regelmäßig was für die Mama (u.a. auch weil der Schwiegervater so was gerne mal vergisst), beispielsweise Geburtstag, Hochzeitstag, Muttertag, Valentinstag.

      Also ICH wollte ja dem SCHWIEGERVATER was mitbringen zum Hochzeitstag.
      Den silbernen Verdienstorden Baden Württemberg oder so.
      Für furchtlosen Einsatz an Feindesfront.

      Aber der Vorschlag wurde rasch downgevoted von der ein-Personen-Jury hier im Haus.

      Löschen
    4. Ihr seid doch 2 Stimmen - sie ihre Blumen, Du den Orden :) Die Idee finde ich sehr lustig - ich hätts einfach mal gemacht. Natürlich nur, wenns nicht nur gnadenlosen Verurteilung durch die ein-Person-Jury führt ;)

      Löschen
  3. Danke. Ich musste lachen, obwohl es ein bisschen schwarzhumorig (mag ich allerdings) ist. Und nach diversen Vorkommnissen im Lauf der letzten 20 Jahre, die eigentlich ein Buch wert wären, und einem letzten halben Jahr direkt aus der Hölle, habe ich noch nicht mal ein schlechtes Gewissen, dass ich darüber lachen muss. Zum ersten Mal an diesem Tag, der mit einem ordentlichen Streit über die SchwiMu anfing... ;)

    LG A.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich meine, ICH hab ja GLÜCK mit der SchwieMu, nichtsdestotrotz nervt sie. Echt.
      Aber es ist keine Böswillige, wie man das gerne mal aus der Bekanntschaft von dort zu hören bekommt.
      Da kann man als Schwiegersohn schon froh sein.
      Aber so 'n bisschen schwarzer Humor sichert das Ansehen und dient der innerfamiliären Sozialhygiene^^.

      Löschen
  4. Kohlrabenschwarz, der Humor.
    Es erstaunt mich, das Du noch schreiben kannst, ich hätte jetzt gedacht, das Deine Gattin die Erde jetzt anderweitig einsetzt.

    Und ja, selbst die Beste Schwiemu hat ihre Phasen, wo sie zum Drachen werden kann....

    Bei uns ist es aber auch üblich, zu den Hochzeitstagen der Eltern ein Blumensträußchen, oder Flasche Whisky anstatt Blumen zu überreichen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schattenpriester haben nicht zu unterschätzende Selbstheilungskräfte ;-).

      Meine SchwieMu ist NIE ein Drache, einfach nur zum Haareraufen nervig manchmal.
      Und WHISKY geht nicht. Aus Gründen.

      PS: Keine Name unterm Kommentar? :-/

      Löschen
    2. PS.: Namen hatte ich vergessen. Sorry.
      Aber jetzt!
      Liebe Grüße
      Sylana

      Löschen

Hinterlassen Sie an dieser Stelle ruhig Ihre Gedanken - in dem Bewusstsein, dass Sie sich hier in meinem Wohnzimmer befinden und bei mir zu Gast sind.

Ich freue mich über Ihren Kommentar, wenn er dies beherzigt, aber ich lösche ihn, wenn er sein Gastrecht missbraucht.

Und sofern Sie auf Ihren Kommentar eine Antwort von mir haben möchten, erkenne ich das daran, dass er nicht anonym und ohne Namenszeichen abgegeben wurde.