Mittwoch, 26. Oktober 2016

mit dem Capt'n in der Herrentoilette


Es gibt

-und Sie sehen vor Ihrem geistigen Auge nun bitte mein Gesicht
in ebenfalls äußerstem Erstaunen ob dieses Tatbestandes-

ein Video vom Capt'n und mir, wie wir nebeneinander in der Herrentoilette einer mir nicht mehr erschließbaren Lokalität mit geöffneten Hosen stehen und das tun, was Männer dort eben so tun.

Kleiner Tipp: Nachschminken ist es nicht.

Ebenso kann ich mir nahezu kaum noch erklären, wie dieses weder vom Capt'n noch von mir erstellte Video (denn unsere Hände hatten weitaus Wichtigeres im Griff, und Größeres zudem) es auf mein Smartphone geschafft hatte.
Denn dort fand ich es. (Zeigen kann ich es hier natürlich nicht.)

Vermutlich hatten wir zu diesem Zeitpunkt bereits das eine oder andere Kaltgetränk eingenommen, welches gleichermaßen vortrefflich geeignet war, Herzenslaune und Blase zu befüllen, sodann in die Kellergemächer jener hoffentlich (aber kaum anzunehmen) ehrbaren Lokalität hinabgestiegen zum Zwecke der dortigen Erleichterung, waren dort auf freundlich gesinnte Geschlechtsgenossen getroffen, die in ähnlicher Absicht zugange waren und dann war das passiert, was immer passiert, wenn man mit dem Captn pinkeln geht:

Allgemeines Staunen nach dem Auspacken,
gefolgt von eingezogenen Köpfen und
unterwürfigem Gejaule im Rudel
als Zeichen der Anerkenntnis seiner Fleisch gewordenen Überlegenheit.

Und dann packt einer sein Smartphone aus (vermutlich, um den Daheimgebliebenen die Ankunft des neuen Rudelführers filmisch zu dokumentieren) und filmt, wie ich mich daneben hin stelle und... nun ja.


Sie beachten bitte den Blick des Captn's zum Ende hin, ja?
Gegenseitige Wertschätzung, so wichtig in Männerbeziehungen.

Kommentare:

  1. Sagen wir mal so: Ihr Vorteil ist, dass Sie sich im Alter mit weitaus weniger Kalkablagerungen in Entwässerungsrohren herumschlagen müssen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aaarggg! Bilder im Kopf /O\
      So langsam werde ich aber neugierig auf den Capt'n. Nicht dass ich das vorher nicht auch schon gewesen wäre ;-)

      Löschen
    2. @ Pathologe:
      Ach so? Ich dachte, die dickeren Rohre lagern innen eher an? Wie man sich irren kann...aber nun ja, SIE sind ja der Fachmann!

      Löschen
    3. @Anni:
      Aha, neugierig auf den Capt'n....*seufz*... also dann:
      Nummer rechts vorne am Automaten ziehen,´
      vorne Platz nehmen,
      Sie werden aufgerufen.
      'Kann aber den einen oder anderen Monat dauern.

      (Ein Teufelskerl, dieser Capt'n! Vielleicht mache ich mal ein Musikvideo von ihm? Au ja!)

      Löschen
  2. Nur mal so aus der Sicht einer Frau kommentiert: Männer mit Fleischpenissen (Variante 1, siehe den des Capt'ns) lösen, wenn es drauf ankommt, meistens weitaus weniger Entzücken aus, als Männer mit Blutpenissen (Variante 2): Da ist die Überraschung beim Erreichen des Endformates nämlich viel größer, während Variante 1 einfach nur steif wird, aber nicht mehr länger …

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fleischpenisse sind also die vorgebackenen Brötchen unter der Gürtellinie.

      Löschen
    2. @AnGarasu:
      Es war UNVERMEIDLICH, dass hier früher oder später wieder die Diskussion "Fleischpenis ./. Blutpenis" aufkommen musste - und welcher Anlass wäre da passender als ein Beitrag über EL CAPITAN ?

      Ich glaube, ich darf/kann/muss mich zu "Variante 2" zählen, wie die meisten Männer, denke ich.
      (oder?)
      Über den Auslösungsgrad an weiblicher Verzückung kann ich allerdings nichts sagen, mangels Möglichkeit zum Vergleichen - vielleicht leihe ich mir einfach mal einen Fleischpenis aus? Wo gibt's die?)

      Was mich nun aber SEHR wundert:
      Darf ich fragen, woher Lady AnGarasu WEIß, dass der Capt'n angeblich zu VARIANTE 1 zählen soll ?!?^^

      Löschen
    3. @Anni:
      Darf ich das so verstehen, dass es da qualitativ erlebte Unterschiede gibt zwischen den beiden "Varianten"? Und falls ja, wieso eigentlich? Die "Zielgröße" ist doch mutmaßlich identisch?
      Und kommt es nicht eher auf Anderes an?

      Löschen
    4. @ Pathologe:
      ...das mit den "vorgeblasenen Brötchen" muss ich mir unbedingt merken.

      Oh.

      Löschen
    5. Hab geraten. Irgendwie hab ich durch deine ganzen Erzählungen über die Jahre (ja, ich kannte schon den Z-Blog) ein bestimmtes Bild des Capt'ns Stück im Kopf, dass wie ein Puzzle mit jeder neuen Erzählung ein weiteres Teilchen erhält. (Den offensichtlichen Penisneid muss ich jedes Mal belächeln.)

      Und ja, ich habe schon beide Varianten vergleichen können. Die erste mit 16 – da hat's mich nicht umgehauen. Obwohl der Typ und seine Freunde sich im Vorfeld mit mit der Ankündigung seiner pferdeähnlichen Bestückung die größte Mühe gegeben hat/haben. Variante 2 lernte ich mit 18 kennen und bin ich nun seit fast 20 Jahren mit ihr zusammen. Ich juchze jedes Mal wieder vor Freude, wenn ich seinen bzw. meinen Überraschungsballon aufblasen darf …
      Natürlich gibt es Unterschiede in der Technik, aber das Auge freut sich nunmal mit. Bei mir jedenfalls.

      Männe selbst hatte diese Erfahrungen bereits bei meinen Vorgängerinnen, die zuerst recht enttäuscht waren ("Hihi, der ist aber süß."), dann aber doch etwas Angst bekamen.

      Löschen
    6. Was wohl zu den schlimmstmöglichen Äußerungen zählt, die man als Mann wenn möglich auf ewig vermeidet, ist "Hihi, ist der aber süß." Eigentlich sofortiges k.o.-Kriterium.

      Der Sache mit dem offensichtlichen Neid möchte ich dann aber doch widersprechen.
      Ich mach' mir nur einfach einen Spaß daraus.
      Und zugegebenermaßen seh' ich Andere gern leiden^^.

      Apropos Leiden: Herzlichen Glückwunsch zu dem Millionentreffer an Partner.
      Nein, ganz ehrlich jetzt - man hört das SO SELTEN, dass man in jungen Jahren gleich an jemanden gerät, mit dem man dann auch tatsächlich schafft, jahrezehntelang zusammen zu bleiben.

      Löschen
    7. Da ich auch zu den Glücklichen mit Millionentreffer gehöre, kann ich ebenfalls nicht mit viel Erfahrung aufwarten. Und da hatte ich bisher nur mit Variante 2 das Vergnügen :-)
      Aber von der anderen Variante habe ich gehört...und hab's auch mal auf Bildern gesehen. Muss jetzt nicht so sein. Ins Detail möchte ich da gar nicht gehen. Obwohl Du wahrscheinlich Recht hast, und es auf "Zielgröße" und "Technik" ankommt.
      Ein schönes Thema übrigens!! Zum Ausgleich hast Du ja danach einen Post geschrieben, der eher auf die guten weiblichen Attribute zielt ;-)

      Ich habe mich auch gewundert, dass AnGarasu das weiß, zu welcher Kategorie der Captn gehört. Vielleicht ist der ja dann im erigierten Zustand NOCH größer!? Das wirst ja selbst Du nicht wirklich wissen, Rain. ODER?

      Löschen
  3. Also JETZT das Video nicht zu veröffentlichen, das grenzt ja schon an Leserfolterung.


    LG
    die nymphomane Laterne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ nymphomane Laterne:

      Glaub mir, Leserinnenfolter...das ist GENAU das, worauf ich stehe ! XD

      LG
      das nymphomane Samsung Galaxy Note 7

      Löschen
  4. Ein gutes Jahr nachdem ich mit dem Bloggen aufgehört habe, scheint das Rätsel um mich also endlich gelüftet zu sein: Mein pathologisch relevanter (Fleisch?-)Penis löst weniger Entzücken aus, als ich all die Jahre über vermutet hätte, außer bei nymphomanen Laternen. Womöglich.

    Das Video habe ich mir übrigens gerade zur Erinnerungsauffrischung angesehen. Zur Legendenbildung völlig ungeeignet. Fand mich in der Rolle des McGyver beim Öffnen der Weinflasche und beim Karate-Braten-Weitwurf viel besser.

    Cheerio.


    PS: Sind hier gerade "Los wochos" oder so? Du schreibst so viel über mich. Na ja. Andererseits hast Du ja auch mein halbes Leben auf Video.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. WORTE DES CAPITANS !!

      Vielleicht sollten wir die nymphomane Laterne eine duale Blindverkostung vornehmen lassen?
      Sozusagen einen Split-Test?
      (Ich merke, wie die Kreativität in mir wieder anschwillt.)

      Dass DU das Video auch noch hast?! Wundervoll.
      Allerdings, ja - die Weinflaschenentjungferung im Rocco-Sifredi-Stil und der Schweinebraten waren ebenfalls schützenswerte Kulturgüter, die zu bewahren eines jeden Videokonservators Lebensaufgabe sein sollte.

      Prost!
      Apropos: Wir könnten mal wieder.
      Also ICH könnt schon mal wieder.

      PS2: Ja, es sind Capt'n-los-Wochos. Ich weiß, das nervt Dich,aber Du bist ein so überaus dankbares target^^.
      Egal - Hauptsache, Du bringst nächstes Mal zur Captn's Night aber unbedingt ne neue 1.000er-Rolle für den Nummernautomaten vorne mit, die Wartemärkchen sind bald alle.

      Löschen
  5. Ein merkwürdiger Erwähnungszwang, an dem Sie da (nicht nur in diesem Blog) leiden, werter Herr Rain. Vor allem, wenn er so ins Detail geht. Lese gerade "Anleitung zum Entlieben", ob das Buch auch was für Sie sein könnte? ;D

    LG A.

    P.S: Ich empfehle Ihnen ausdrücklich nur "Anleitung zum Entlieben" und nicht das krönende Ende "der beste zum schluss" - da nimmt die Story einen Verlauf, mit dem die bEva möglicherweise ein Problem haben könnte und damit möchte ich besser nichts zu tun haben. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, wissen Sie - gefühlt leide ich an so Vielem, da wird's auf SO eine KLEINIGKEIT nun wirklich nicht mehr ankommen.
      Zumal ich selbst beschmunzelnswerte Episoden nun mal wirklich so GAR NICHT als subjektives Leid zu empfinden vermag.

      Quantität und Qualität des Detailreichtums sowie Themenauswahl der posts hier im Blog -Sie erraten es schon?- sind übrigens auch etwas, was ICH ausdrücklich empfehle.

      Nämlich empfehle, das MIR zu überlassen^^.

      Löschen
    2. Verstehe ich, dass Sie sich empfehlenswert finden. Ich lese Sie auch nicht umsonst seit 3 Blogs.

      LG A.

      Löschen
    3. Alles gut, friends again^^ ♥.

      Löschen
    4. Passt schon.
      [Herzen werde ich Sie aber erst nach dem 4. Blog, das geht mir zu schnell. ;)]

      Löschen
    5. ;-))))))...einverstanden !

      Löschen

Hinterlassen Sie an dieser Stelle ruhig Ihre Gedanken - in dem Bewusstsein, dass Sie sich hier in meinem Wohnzimmer befinden und bei mir zu Gast sind.

Ich freue mich über Ihren Kommentar, wenn er dies beherzigt, aber ich lösche ihn, wenn er sein Gastrecht missbraucht.

Und sofern Sie auf Ihren Kommentar eine Antwort von mir haben möchten, erkenne ich das daran, dass er nicht anonym und ohne Namenszeichen abgegeben wurde.