Donnerstag, 5. Januar 2017

human sexmap


Bin wahrscheinlich als LETZTER auf die human sexmap gestoßen (bei Kari).

Und stellte bei der Gelegenheit mal wieder fest, wie...

  1. brav ich doch eigentlich bin
  2. krank die Menschen doch sind
  3. viel es noch auszuprobieren gibt^^.

Indes, ich muss sie vor dem Heranzoomen der Karte warnen:
Sie werden danach eine Menge Zeit damit verbringen, erst mal einige Begriffe zu googlen...^^



Das hier ist übrigens meine sexmap,
'Hat ein bisschen gedauert, die ganzen Stecknadeln darauf zu positionieren.
Sie dürfen mich nun gerne beschimpfen, verhöhnen, bemitleiden oder anmailen.
Ganz wie Sie wünschen.

Außer Sie finden sich ganz oben im Norden der Karte wieder, in der Grauzone hinter den Bergen.
In diesem Fall gehen Sie bitte auf den hier zu.

Der freut sich.
Ganz bestimmt.

Kommentare:

  1. Ich sehe da zwar einiges, was in gewisser Weise ... inspiriert. Aber irgendwie fehlt mir der Simply Dirty Sex County ...?

    Mit Kategorisierungen steh ich aber sowieso auf Kriegsfuß. Von daher isses eigentlich egal. :-)

    (Die Karte erinnert mich von der Machart her übrigens irgendwie an "Die Welt von Ronald Reagan". ^^)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich LIEBE Kategorisierungen, sie erleichtern mein Leben und machen die für meinen kleinen Kopf überkomplexe Welt handlebarer:-)

      Löschen
  2. Hehe, ich stimme Herrn Zimmermann völlig zu. Der "Simply Dirty Sex County" fehlte mir auch :-))

    Ansonsten hätte ich beim meiner Karte wohl so 7 bis 8 grüne Pins. Voll laaangweilig also ;-) Interessant ist, dass es noch weniger lila Pins wären, was daran liegt, dass ich es wohl tun würde, wenn ich es wirklich wollte. Diese Erkenntnis finde ich für mich persönlich recht interessant...

    Vieles, was auf der Karte steht, stelle ich mir zwar auch mal vor (es gibt bei mir also auch ein paar schwarze Pins ;-)), aber das meiste brauche ich echt mal so gar nicht. Im Kopf muss es stimmen und die Person, mit der man Sex hat, muss stimmen. Dann kann auch das ganz "Normale" super aufregend sein. Seufz...träum...

    Aber sag mal, warum sollten wir Dich denn wegen Deiner Karte "beschimpfen, verhöhnen oder bemitleiden"??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass das "ganz Normale" super aufregend" sein kann, ist bestimmt eine schöne Erfahrung? Die ich aber leider nicht teilen kann. Und ob irgendwas langweilig ist, spielt doch letztlich keine Rolle - niemand würde als langweilig bezeichnen, was er MAG. Wichtig ist doch, dass jeder tut (und tun darf), was er möchte und nur damit kann er zufrieden und glücklich werden.

      Und der Satz sollte eigentlich nur eine Umschreibung sein für: "Machen Sie damit, was Sie wollen. Und wenn Sie niemanden haben, der Sie auspeitscht, mailen Sie mich an." :-))))

      Löschen
    2. Ja, das ist eine sehr schöne Erfahrung...meiner Meinung nach die schönste, die es gibt (ganz egal, WAS man jetzt genau miteinander tut). Schade, dass Du sie nicht teilen kannst.

      Und natürlich kann und darf jeder in seinen Fantasien und in seinem Sexleben machen und lassen, was er möchte. Wäre ja noch schöner! ;-) Und was "normal" ist und was nicht - darüber brauchen wir uns nicht zu unterhalten, das sieht jeder anders und das ist auch gut so.

      Meine Meinung dazu ist aber etwas zu komplex für zwei Sätze hier. In den letzten Jahren habe ich viel und oft darüber nachgedacht, was Leute im allgemeinen so wollen und (nicht) tun und was ICH will und (nicht) tue...

      Vielleicht doch besser mal anmailen? ;-))

      Löschen
    3. Bin da sehr schlicht gestrickt: Mit dem richtigen Partner ist das "ganz Normale" unschlagbar. Und wenn die Anziehungskraft nicht (mehr) stimmt, ist eh Hopfen und Malz verloren. Das wird nichts mehr, ganz egal, wo die Stecknadel auch pappt. ;)

      LG Anna

      Löschen
  3. Spannend :)

    Nur eine Frage (rein hypothetisch, natürlich): Wenn ich finden würde, dass Sie verhältnismäßig doch recht wenig Stecknadeln verteilt haben, liegt das dann an Ihrer Phantasielosigkeit oder an... Oh ;)
    Ich geh dann mal meine Karte weiter bestücken.
    Hat hier jemand noch Stecknadeln übrig?

    (Im Übrigen würde ich sie nie wegen Ihrer Karte bemitleiden geschweige denn beschimpfen oder verhöhnen. Anmailen...hm... ;))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och. Die reine MENGE an Stecknadeln ist an sich eine quantitative Aussage - und ich hab mal gelernt, darauf käme es nicht an?^^

      (Tun Sie, wonach immer Ihnen der Sinn steht ;))

      Löschen
  4. Kann Dich beruhigen: Du warst höchstens der VORLETZTE der auf das Gedöns gestoßen ist, ich kannte diese "Karte" nicht. Kann aber theoretisch sein, dass ich schon ein paar Länder bereist habe, ohne zu bemerken, dass ich eine Grenze passiert habe. So weit gereist wie Du bin ich allerdings nichts, habe im Gegenzug aber wahrscheinlich ein paar mehr Einheimische kennengelernt. Wie dem auch sei: Faszinierend. Wo ich neulich erst einen Post über Eventfickerei in bzw. für die Tonne gekloppt habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach. Darauf hatte ich gehofft.
      Ich hätt' btw auch gern getauscht mit dem intensiveren Beackern der heimischen Felder.

      Und das mit dem "ich hab 'nen post dann doch in die Tonne getreten" solltest Du echt mal bleiben lassen - was bei DIR in der Tonne landet, kriegt anderswo standing ovulations oder so.

      Löschen
  5. Mannnnnn... irgendwie will der hier meinen Kommentar nicht annehmen. :-( Also noch ein drittes mal...

    Wie cool! Die alte human sexmap! Danke fürs Ausgraben. Habe gleich mal meine vier Jahre alte angeschaut und festgestellt, dass einige Nadeln mittlerweile die falsche Farbe haben und grün sein sollten - und Einige in anderen Farben fehlen gänzlich. Muss die glaube ich mal überarbeiten. ;-)

    Ansonsten ist es aber doch völlig egal, wie viele Pins man da in wie vielen Farben stecken hat. Hauptsache man hat Spaß dabei!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich entschuldige mich für die sperrige Kommentierung, von der mir hier gelegentlich berichtet wird - ich kann das zwar nicht nachvollziehen (auch dann nicht, wenn ich von mobile devices aus kommentiere), verstehe aber den Ärger, den Andere damit haben.

      Wie bin ich eigentlich zu Dir gekommen, hmm....wahrscheinlich war ich so was wie bdsm-wardriving durch Blogs, jedenfalls: Schön, Dich entdeckt zu haben :-).

      (PS: Und Dein letzter Satz könnte auch vom Captain sein. In leicht abgewandelter Bedeutung^^)

      Löschen
    2. :-) Kein Ding, beim dritten Mal hab ich mir meine Antwort vorher kopiert... und dann gings. Hätte ich vielleicht gleich beim ersten Mal machen sollen.

      Werde dich jetzt auch mal ein bisschen lesen. :-)

      Löschen
  6. Also ich hätte lieber in jedem Land geilen Sex, als nur meine Nadel irgendwo reinzustecken. Außerdem wechselt das ja und ist in ständigem Wandel. Welches Land ist übrigens völlig wurscht, wenn man es mit der richtigen Begleitung bereist. Und ja, das ist wörtlich und im übertragenen Sinne gemeint.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In JEDEM Land? Bezogen auf die sexmap??
      Nö, ich nicht, da kann ich auf eine MENGE verzichten... *schauder*

      Aber ja, mit der falschen Reisebegleitung macht auch das schönste Land keinen Spaß, und umgekehrt, das sehe ich genau so.

      Löschen
    2. Oh nein! Bewahre! Ich meinte damit rein geographisch jedes Land. Wo ich doch so gerne reise. Diese Map habe ich nur diagonal gelesen, und nicht wirklich viel sinnliches entdeckt.

      Löschen
    3. @Poesie: Muss gestehen, dass mich dein Kommentar irgendwie beruhigt. Die Karte spricht mich nämlich nicht wirklich an und ich habe mich gestern kurz gefragt, was mit mir nicht stimmt.:/

      LG Anna

      Löschen
    4. Ich sehe das so:
      Niemand, der zufrieden mit sich und seinem Leben ist, kann jemand sein, mit dem etwas nicht stimmt :-).

      Löschen
    5. Herr Rain, dafür herze ich Sie mal. ❤ Und nenne Sie im Geiste ab sofort Dr. Sommer. ;)

      LG Anna

      Löschen

Hinterlassen Sie an dieser Stelle ruhig Ihre Gedanken - in dem Bewusstsein, dass Sie sich hier in meinem Wohnzimmer befinden und bei mir zu Gast sind.

Ich freue mich über Ihren Kommentar, wenn er dies beherzigt, aber ich lösche ihn, wenn er sein Gastrecht missbraucht.

Und sofern Sie auf Ihren Kommentar eine Antwort von mir haben möchten, erkenne ich das daran, dass er nicht anonym und ohne Namenszeichen abgegeben wurde.