Dienstag, 21. Februar 2017

color of both



Die Dinge, die wir wahrnehmen, sie sind NIE absolut.

Sieht man z.B. sehr schön daran, dass wir noch so mit unserer Meinung übereinstimmende Aussagen immer DANN verneinen, wenn Sie von jemandem stammen, den wir abgrundtief verabscheuen.

Soll heißen: Es ist nicht egal, WAS gesagt, geschrieben, getan wird, es muss auch DER RICHTIGE sagen, schreiben, tun. Sonst akzeptieren wir es nicht als das Richtige (Idealbeispiel: Facebook-posts).

Umgekehrt sind wir in der Tat bereit, Unwahres und Unrichtiges zu befürworten und uns mit ihm zu solidarisieren, wenn es von den unser Meinung nach RICHTIGEN befürwortet wurde.

Übrigens trifft genau das auch auf Farben zu bzw. auf das, was wir als Farben wahrnehmen:

Im blauen Kontext erscheint das "A"- Feld als braun, ebenso wie das "B"-Feld in seinem braunen Kontext als weiß erscheint - tatsächlich handelt es sich bei den Flächen "A" und "B" aber um die absolut identische Farbe.

Und falls Sie es nicht glauben - halten Sie den Übergang zwischen A und B mit dem Zeigefinger zu.

Eine Übung, an die Sie sich spätestens
am 24. September erinnern sollten.



Kommentare:

  1. Also bei mir ist B trotzdem deutlich heller als A. Und ich hab doch schon ne Lesebrille?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sobald Du ein wenig MEHR Fläche zuhältst, werden die Farben gleich.

      Löschen
  2. Ich gehe nicht ganz konform. Es gibt sehr wohl Menschen, die differenzieren können, sie sind nur selten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, aber ich denke nicht an dieser Stelle. An einer bestimmten Schnittstelle der Solidarisierung sind wir alle gleich. :-)

      Löschen
  3. Nope, immer noch unterschiedliche Farben.

    AntwortenLöschen
  4. Was wird nur am 24. September sein?

    AntwortenLöschen
  5. Ich gieße nur ungern Wasser in den Wein. Aber halten Sie mal die Flächen seitlich der Quadrare zu ...

    Wenn sich mal jemand die Mühe machen mag: ein definitives Ergebnis wäre zu erzielen indem man sich einfach mal die RGB-Farbmischung aus dem Bild herauszöge. Ich bin mir ziemlich sicher, die Werte zwischen oberer und unterer Fläche wären abweichende. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seien Sie ehrlich: Sie lieben es, Wasser in Wein zu gießen.;-) Und falls Sie sich wirklich die Mühe machen wollen: das kostenlose Programm colorpick erledigt die angeforderte arbeit mit Leichtigkeit. Und zwar zu ihrer Überraschung.

      Löschen
    2. Weh mir - ich bin durchschaut ... ;-)

      Irgendwann[tm] werde ich das aber gern mal abprüfen. Wenn auch nicht mit colorpick - hab da was mächtigeres am Start. Sie wissen ja, wie wir Männer so sind - im Zweifel gern das größere Spielzeug. 8-)

      Löschen
    3. Also: 1. ist da Bild so dermaßen totkomprimiert, dass die JPG-Artefakte alleine schon die Farbe total verfälschen.
      2. zeigt Photoshop auch bei drei verschiedenen Farbaufnahmemethoden ebenfalls leicht unterschiedliche Ergebnisse an. Menschen, die auf gute Farbwahrnehmung trainiert sind (so wie ich als Mediengestalterin nach 15 Jahren im Beruf), sehen selbst solch geringen Unterschiede.
      Man könnte höchstens mal das hochauflösenden Originalbild prüfen. Aber so wird das nix.

      Löschen
    4. Klar kann man - aber muss man?
      Für einen so offensichtlichen Sachverhalt womöglich noch 4000x3000 aufgelöste TIFFs verlangen?

      Lohnt den Aufwand nicht und verdirbt den Spaß - und damit die Aussage.
      Stimmt, SO wird das nix.

      Löschen
  6. … das ist so deutsch ;(

    Pa | ra | bel - die … (siehe Duden)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn damit mein zweiter und dritter Absatz gemeint war, dann würde ich echt zustimmen.
      War es so gemeint?

      Löschen
  7. Dieser Boden erinnert mich an einen alten Windows 98 (?) Bildschirmschoner.... Den konnte man auch so psychodelisch einstellen. Ein LSD-Trip ganz ohne LSD \o/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus DER Zeit dürfte das pic auch sein, denke ich.
      Wenn ich mich anstrenge, finde ich irgendwo in den Untiefen meiner Windowsordner auch noch das Microsoft-Promo-Video anlässlich der Win95/98-Einführung...^^

      Löschen
  8. Bei mir funzt das nicht, egal, wieviel ich zuhalte... *hmpf*
    Liegt vielleicht an der Bildschirmauflösung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fange an zu glauben, dass das so ein Ding ist, was nur bei MÄNNERN funktioniert, hmpf.

      Löschen
    2. Also dafür hab ich jetzt schön Fettfinger aufm Bildschirm :-D

      Löschen
    3. Sei ehrlich, DIE hätte es AUCH SO schon gegeben? ;-)

      Löschen
    4. Neinnnn, wirklich nicht *schwör*!!!! :-)

      Löschen

Hinterlassen Sie an dieser Stelle ruhig Ihre Gedanken - in dem Bewusstsein, dass Sie sich hier in meinem Wohnzimmer befinden und bei mir zu Gast sind.

Ich freue mich über Ihren Kommentar, wenn er dies beherzigt, aber ich lösche ihn, wenn er sein Gastrecht missbraucht.

Und sofern Sie auf Ihren Kommentar eine Antwort von mir haben möchten, erkenne ich das daran, dass er nicht anonym und ohne Namenszeichen abgegeben wurde.