Samstag, 4. März 2017

Frauentypen


Bin immer noch im Geiste sehr befasst mit Captns kombiniertem-117-Tage-Workout-Ernährungsplan-Programm.

Ja wirklich, das bin ich.
Bis zu dem Video war ich fast so was Ähnliches wie begeistert. 

Bis er dann drunter tippte, dass da bei ihm nochmal 3x 3 Minuten nach kommen.
Und so kleine 3x die Woche 6 Kilometer Laufen.
Ohne Pausen.

Zuzüglich 4 Stunden pro Woche Vögeln, wahlweise auch Tennis.
Was im Prinzip ja das Gleiche ist, genügend sabbernde Tennislehrerphantasien vorausgesetzt.

Und dann noch 20 Stunden am Tag nix zu Fressen kriegen, da war ich fast schon wieder erheitert.
(und ich dachte, ICH hasse mein Leben. Tsstss.)

Bisher sahen meine Wochenenden eher so aus:





Ich glaube, das werde ich für mich ein bisschen anders machen müssen.
Capt'n würde jetzt einwenden: Bumsegal, Hauptsache Du MACHST es.

So ist halt jeder Typ anders. Geht Ihnen als Frauen doch sicher auch so?
Welcher Wochenend-Typ sind SIE - oben oder unten?








Kommentare:

  1. Bohnenfressen mit Terence Hill! *hachmach*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir war offen gesagt nicht klar, dass DAS auf Frauen eine gewisse Anziehungskraft ausüben könnte^^.

      Löschen
  2. Typ 2 natürlich...was für eine Frage :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wusste es, auf EUCH ist Verlass!

      Löschen
  3. Ich bin ein Kombityp. Bewege mich gern wie Typ1, habe aber eher die Kondition von Typ2.

    Super, jetzt ging das irgendwie schneller als gedacht mit der Challenge und ich muss erstmal meinen Tagesablauf dahingehend optimieren, dass ich alle meine ToDo's in den Tag gepackt bekomme.
    Also, auf gehts. *klatscht in die Hände*

    AntwortenLöschen
  4. Ich wäre gerne Typ 1. Typ 2 bin ich aber auch nicht

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube, von Allem, was man für seinen Körper tun kann, ist YOGA noch das, was am Schnellsten spürbare Fortschritte bringt, so zumindest meine persönliche Erfahrung.
    Meine kompletten Rückenbeschwerden waren damit in kurzer Zeit behoben.

    AntwortenLöschen
  6. Eigentlich eher Typ 2. Aber gerade ist ja Fastenzeit ;-(((

    Werde derweil mit alkoholfreiem Weizen (buhuuuhuuu) den Trick von Dame 2 ueben. Ich denke, dass man damit im Biergarten einiges reissen kann ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist...bitte WAS?!
      Das dürfte der ERSTE Kommentar in 10+ Jahren sein, der sich auf aktiv ausgeübtes FASTEN aus reiligiösen Gründen bezieht...naja, einmal ist immer das erste Mal^^.

      Und für die Übungen empfehle ich diese hohen Konzertbecher aus Hartplastik, das in dem Video erscheint mir nicht wirklich Glas zu sein.

      Löschen
    2. P.S. OH SHIT, das da IST Glas!

      Löschen
    3. wtf ... neiiiiin, nicht aus religioesen gruenden, sondern aus rein kalorischen, weil mir sparen an der stelle leichter erscheint als bootcamp a la captn.
      die fastenzeit ist nur der aufhaenger, weil so schoen zeitlich begrenzt.

      Löschen
    4. *Uff....ich dachte schon...^^
      "Captn's bootcamp", wahre Worte. Das deckt sich mit meiner Wahrnehmung davon.
      Mir tut jetzt noch so einiges weh.

      Löschen
    5. Eine Fastenzeit muss nicht zwingend religiös motiviert sein. Frau Laterne zum Beispiel macht gerade so eine Phase durch. ;-)

      Sie wirkte mir darob jüngst allerdings bereits etwas unkonzentriert. Mehr sag ich nicht dazu. Es dürfte aber ziemlich sicher ein recht erfreuliches Wochenende werden; da ist ja traditionell Fastenbrechen angesagt. ^^

      Löschen

Hinterlassen Sie an dieser Stelle ruhig Ihre Gedanken - in dem Bewusstsein, dass Sie sich hier in meinem Wohnzimmer befinden und bei mir zu Gast sind.

Ich freue mich über Ihren Kommentar, wenn er dies beherzigt, aber ich lösche ihn, wenn er sein Gastrecht missbraucht.

Und sofern Sie auf Ihren Kommentar eine Antwort von mir haben möchten, erkenne ich das daran, dass er nicht anonym und ohne Namenszeichen abgegeben wurde.