Dienstag, 28. März 2017

mind machines


(Erstmal vorneweg:
'Keine Ahnung, was die vierzehnhundert+ Besucher
hier gestern gesucht haben könnten.
Der Chinakracher wird's ja wohl kaum gewesen sein.


Und hey - sooo geil ist der Blog hier in meiner
derzeitigen geistigen Verfassung nun auch wieder nicht.
Außerdem: Anzahl der Google -Suchbegriffe = null.

Dieses Internet kapier' ich immer weniger,
ich werd' noch zum BlogSchäuble.)


Derzeit befasse ich mich geistig wieder mit Maschinen.
Oder sagen wir, Mechaniken.

Das hat irgendwann mal angefangen, als mir richtig, richtig schlechte Erwachsenen-Comics in die Hände kamen: Dort waren diverse Apperaturen abgebildet, die zum Einsatz in Folterkellern und BDSM-Kammern gedacht waren.

Nur: Sie waren eben mehrheitlich erbärmlich konstruiert.
Und schmuddelig.

Und da kommt wieder meine kriminelle Ader durch: Kein Kriminalfilm, an dem ich nicht was zu verbessern hätte, kein Mord, den ich nicht ein bisschen anders aufziehen würde.
Und keine Sex-Maschinerie, die ich nicht gewaltig umkonstruieren könnte.
Also, theoretisch.

Denn wer mich auch nur einmal gesehen hat mit beispielsweise einer Bohrmaschine in den Händen*,
der BETET, nicht mal einer meiner erdachten Maschinen ausgeliefert zu sein (aus der berechtigten Furcht heraus, dass alles über/unter sich zusammenkracht)^^.

Vielleicht kennen Sie die "Sex and submission"-Reihe (wird auch SAS abgekürzt), da finden sich ansatzweise gute Ideen in Form von Gestellen und Maschinerien zum Umgang mit subordinierten Frauen.

Aber erstens ist mir das in 90% der Filme zu schmuddelig,
zweitens ist es zu eindimensional bzw. zu wenig vielseitig,
und drittens ist es bei Weitem nicht kreativ und crazy genug.



Also hoffe ich weiter auf meinen Lottogewinn, in der Folge dessen ich mir für ein oder zwei Jahre einen begabten Metall- und Holzverarbeiter samt Waren- und Werkzeuglager aller Träume einstelle, der in der Lage ist, meine Ideen in etwas umzusetzen, das im wahrsten Sinne des Wortes TRAGfähig ist.

Mit Blick auf meine letzten 3 oder 4 Einfälle bin ich mir nämlich einigermaßen sicher, dass man mir das Ergebnis aus den Händen reißen würde.
(Ok, vorwiegend erstmal in Japan oder so, die sind ja als Nation schon komplett krank genug^^).

Ich fang' dann mal klein an und übe die Knoten, die ich mal gelernt habe :-).







* Sie können den Captn fragen: Mit einem
Squashschläger in der Hand wird das keinsfalls besser!

Kommentare:

  1. Schon klar, keine Bohrmaschine gerade halten können, aber solche Gerätschaften konstruieren wollen ... :-)
    (Dass ich im ersten Absatz "Charakter" statt "Chinakracher" gelesen habe - was gibt uns das? Zu denken!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @AnnJ: Man(n) kann viel konstruieren (wollen), wenn man(n) dann nicht dringängen muss. ;)

      Löschen
    2. Ups. Drinhängen. Reiche ein "h" nach, aber du hast mich ja verstanden.

      Löschen
    3. @AnnJ: "Der CHARAKTER wird's ja wohl kaum gewesen sein!" gefällt mir aber auch sehr gut, so als weibliches Leserfeedback.

      Allerdings sehe ich nicht den Zusammenhang zwischen konstruktiven (sozusagen) Ideen und der eigenen handwerklichen Unfähigkeit - beispielsweise wäre die Musikrichtung BLACK METAL dieser Logik folgend nie erfunden worden, mit Blick auf die (bis heute) überschaubaren handwerklichen Begabungen ihrer Gründer (nämlich der Band VENOM).

      Löschen
    4. @ Anna: Das stimmt denke ich nicht - es gibt sehr wohl Menschen, die in "so was" gerne hängen wollen, völlig unabhängig von der Kreativität, derer es bedarf, so etwas auszudenken und herzustellen.
      Und zwar, wie ich durch das Bloggen erfahren durfte, statistisch relevant deutlich MEHR, als ich dachte.

      Löschen
  2. Was die Klicks betrifft: Ging mir gestern haargenauso; wer weiß, kleiner technischer Fehler bei Blogger vielleicht.

    Was die Gerätschaften betrifft: Mich erinnern diese eher an einen Spieltrieb als an auch nur irgendwas anderes ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was sonst wäre Sex, wenn nicht ein "Spieltrieb"?

      Löschen
    2. Mit Sex verbinde ich persönlich vor allem Sinnlichkeit, die kann ich da oben aber auch nicht in der allerkleinsten Schraube entdecken ;)

      Löschen
    3. Von solch' Unterschiedlichkeit kann das Menschengeschlecht sein \o/.

      Löschen
  3. Ich hatte gestern aus irgendeinem Grund auch das 3 fache an Klicks auf dem Blog

    AntwortenLöschen
  4. rein von der Idee gefällt mir das untere besser, aber das liegt bei mir wohl in der Natur der Sache ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir auch.
      Liegt bei mir btw AUCH in der Natur der Sache - ich LIEBE Teigwaren aller Art!! ♥

      Löschen
  5. Das Obere endet ja dann irgendwann mit gefüllten Donuts.

    Und unten, ist das eine Art Brustdruckverfahren für Tittelblätter?

    Was diese Maschinchen betrifft: ich bin da mehr derjenige, der weniger davon bevorzugt. Aber nun gut, jeder nach seiner Facon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und WIEDER EINMAL geht der Kreativitätspreis für den besten Kommentar an den verdienten Verteidiger ebenjenes, nämlich an Hern DOKTOR PEH !

      Und das mit der FACON wird jedes Jahr bedeutsamer, welches man älter zu werden das Vergnügen (*würg*) hat.

      Löschen
  6. Habe diesen Post heute Morgen gelesen und seither sehe ich vor meinem inneren Auge einen leicht irre dreinlickenden Doc Brown, der alle Baumärkte der Stadt entert, um sich mit Material einzudecken, ehe er sich in seinem Hobbykeller verschanzt, um merkwürdige Maschinen zu bauen. Die Bilder werde ich doch nie wieder los. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen:
      Mein Bild in Ihrem Kopf aufzubessern, habe ich traurig aber erkenntnisschwanger aufgeben müssen.

      Und der Umstand, dass ich mich selbst ABSOLUT in der Figur des Dr. Emmett Brown (in einer leicht sadistischen Ausgabe) wiederzuerkennen vermag, wird meinem Image sicher weiter "zuträglich" sein.

      Frau Anna, machen Sie ruhig nur so weiter - nur noch ein oder zwei weitere Kommentare im Stil von "dieser Mann macht mir Angst", und ich widme Ihnen einen EIGENEN Beitrag, in Folge dessen es Sie fürderhin morgens ERSCHAUDERN lassen wird, wenn Sie zittrigen Fingers die Buchstaben "...S...O...U...L....W.." in den Browser eintippen !! ;-)

      Löschen
    2. Ich mag Doc Brown. Der Mann ist genial. Aber interessant zu lesen, was Sie in meinem Kommentar lesen. ;)

      Löschen
    3. Ich krieg mich nicht mehr ein ... Ein Glück, dass ich das nicht BEIM Kaffee gelesen habe, sondern danach.

      Löschen
    4. @AnnJ: Nachdem ich oben schon missverstanden wurde ... äh ... mich wohl missverständlich ausgedrückt habe, musste ich da leider reingrätschen. Auf Doc Brown lasse ich nichts kommen. ;)

      Löschen
    5. Ich muss jetzt ein Geständnis machen:

      Nach stolzen 26 (!) Jahren habe ich dank Frau Anna gestern eine sprunghafte Erkenntniserfahrung gemacht.
      Den Schauspieler zu Dr. Emmett Brown (meine KULTfigur aus Teenietagen) googlend, sah ich auch dessen ANDERE Filme und mich traf schier der Schlag, dass er ebenfalls die Rolle des ONKEL FESTER in der "Addam's family" spielte.

      Seit einem geschlagenen VIERTELJAHRHUNDERT hatte ich mich gefragt, wo zum wilf...... Geier ich DIESE MIMIK schon mal irgendwoher gesehen hatte!?!
      Peinlich, peinlich. Aber nun weiß ich es.

      Frau Anna, ich verdanke Ihnen erhellende Erkenntnis, meiner Seele wurde Erleichterung zuteil.

      Auf all ihre (durchaus zahlreichen) kleinen Sticheleien hier gewähre ich hiermit umfassenden Erlass. Ich verdanke Ihnen so viel...

      Löschen
    6. Nein! Emmett UND Fester?! Wusste ich auch nicht, aber die Addamss Family ist großartig. Gomez und Morticia sind so ein schönes Paar. Hach. Ein großer Moment für uns beide - für Sie aber scheinbar noch ein bisschen größer. ;D

      Löschen
  7. Ja, da fällt mir glatt ein, dass ich nicht nur schon mit Squashschläger sondern auch mit etwas Bohrmaschinen-Ähnlichem erlebt habe ^^. Sollte ICH mal eine ausreichende Summe im Lotto oder wo auch immer gewinnen, würde ich Dir den Metall- und Holzverarbeiter unverzüglich sponsern, aus purer Neugier auf Deine Ideen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *Dich* bitte oben einsetzen...

      Löschen
    2. Wer weiß, womöglich begeistert Dich, was Du dann zu sehen bekämst?^^
      In dem Fall machen wir zwei eine Firma auf. "Hanging around" wäre meine Idee für einen Namen.

      Kann mich allerdings beim besten Willen nicht an das "Bohrmaschinen-Ähnliche" erinnern.
      Vermutlich besser so.

      Löschen
    3. Ich bin ja so froh das ihr beiden in keinsterweise einen Akku Stichsäge erwähnt habt. Stellt euch mal vor was die Leserinnen und Leser nur entdecken würde wenn Sie mit so einem Suchbegriff in der Bildersuche und den richtigen Zusatzwörtern nur im Ansatz die Optionen sehen würden. Ich zitiere einen Kollegen der in diesem Zusammenhang mal gesagt hat "Jetzt weiß ich für was man die undichte Gard..... Kupplung wenigstens nehmen kann, zum Garten spritzen jedenfalls nicht" ;-)

      Löschen
    4. STICHSÄGE ! KÜRBIS !! HALLOWEEN !!!
      Möönsch, da klingelt doch was!

      Das ist der OLYMP des Bloggens, wenn sich die Leserschaft BESSER an die eigenen Lebensgeschichten erinnert, als man selbst :-) DANKE BOHLI !

      Löschen
    5. Immer gerne wenn ich helfen kann Rain ;-)

      Löschen

Hinterlassen Sie an dieser Stelle ruhig Ihre Gedanken - in dem Bewusstsein, dass Sie sich hier in meinem Wohnzimmer befinden und bei mir zu Gast sind.

Ich freue mich über Ihren Kommentar, wenn er dies beherzigt, aber ich lösche ihn, wenn er sein Gastrecht missbraucht.

Und sofern Sie auf Ihren Kommentar eine Antwort von mir haben möchten, erkenne ich das daran, dass er nicht anonym und ohne Namenszeichen abgegeben wurde.