Mittwoch, 1. März 2017

Satan


 "SatanEN" -
  • Einer der beklagenswerten Irrtümer des Schöpfers,
    von diesem in Sack und Asche bereut.
    Als Erzengel eingesetzt, machte Satan sich vielfältig unbeliebt und wurde schließlich des Himmels verwiesen.

    Bei seinem Abstieg hielt er auf halbem Wege inne, neigte denkend einen Moment lang das Haupt und ging schließlich zurück.

    "Eine Gunst möchte ich erbitten" 
    sagte er.

    "Nenne sie!"

    "Wie ich höre, ist der Mensch in der Mache.
     Wenn er fertig ist, wird er Gesetze brauchen."


    "Was, Du Wicht! Du, sein berufener Widersacher seit dem Morgengrauen der Ewigkeit von Hass auf die Seele des Menschen 
    erfüllt - Du bittest um das Recht, seine Gesetze zu machen?"

    "Pardon - worum ich bitten möchte, ist, dass es ihm gestattet werde
    , sie selbst zu machen."

    So ward es beschlossen.


[ aus "Devil's Dictionary", 1911 ]


(Anmerkung: Das Ergebnis dieses Beschlusses drückt sich
in Ereignissen aus, die man regelmäßig u.a. hier
nachlesen kann - allerdings sind etliche Geschichten geeignet,
Einem den Berufswunsch "Jurist" zu versauen.)



P.S.:
Tsstss, kaum schreibt man mal was von "SATAN", schon gehen
die Blogzugriffe aus Amiland ungewöhnlich ab durch die Decke...ihr habt's schon schwer, boys^^.




Kommentare:

  1. Tja nun - "Es irrt der Mensch, solang er strebt."
    (Goethe, Faust I)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAS würde erklären, weshalb ich so oft recht habe.

      Löschen

Hinterlassen Sie an dieser Stelle ruhig Ihre Gedanken - in dem Bewusstsein, dass Sie sich hier in meinem Wohnzimmer befinden und bei mir zu Gast sind.

Ich freue mich über Ihren Kommentar, wenn er dies beherzigt, aber ich lösche ihn, wenn er sein Gastrecht missbraucht.

Und sofern Sie auf Ihren Kommentar eine Antwort von mir haben möchten, erkenne ich das daran, dass er nicht anonym und ohne Namenszeichen abgegeben wurde.