Montag, 24. April 2017

Die frAge deS Wie


[ Guten Morgen zusammen.
Starten Sie gut in Ihre Woche! ]





Hörst du dir manchmal noch zu
oder ist das Gedröhne von draußen zu laut?

Kannst du die Dinge erspür'n, den kleinen Unterschied hör'n
oder bist du schon taub?

Lass dich verführen von Dingen, die nichts bringen,
die dem Strom wiedersteh'n.
Durch kleine Lücken hinter den Vorhang blicken,
um die Zeit zu versteh'n.


Manch einer sagt, darauf kommt es nicht an.
Doch für mich macht es den Unterschied.
Hauptsache sei, man kommt irgendwann an.
Doch für mich bleibt die Frage wie.


Seh' dass sich alles bewegt, spür den Wandel,
erkenne die Zeichen der Zeit.

Hab' alles und nichts geseh'n, die Zeiten kommen und geh'n
und ich frag' mich was bleibt.

Suche das Große, 
find' es in Kleinigkeiten,
zeigt sich mal schlecht und mal gut.
Mir scheint das Ganze mehr als nur Einzelheiten.
Mehr als mal Ebbe, mal Flut.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinterlassen Sie an dieser Stelle ruhig Ihre Gedanken - in dem Bewusstsein, dass Sie sich hier in meinem Wohnzimmer befinden und bei mir zu Gast sind.

Ich freue mich über Ihren Kommentar, wenn er dies beherzigt, aber ich lösche ihn, wenn er sein Gastrecht missbraucht.

Und sofern Sie auf Ihren Kommentar eine Antwort von mir haben möchten, erkenne ich das daran, dass er nicht anonym und ohne Namenszeichen abgegeben wurde.