Freitag, 28. April 2017

Screenshotfriday KW 17


[...seit 11 Tagen Männerschnupfen.

Eine Phase des Mannseins, in der normalerweise
sämtliche Körpertriebe außer den zum Überleben absolut
Notwendigen zum Stillstand kommen.

Nicht so dieses Mal:
Allein die letzten 2 Wochen hätt' ich schon leicht
um die 14.000 Euro verdienen können.
Trotz Handicap durch Erkältung.

Was Kopfkino so alles bewirken kann.
Wahnsinn.

Zum Wochenende mal ein Annoncen-remix
mit Screenshotbeilage.


Und übrigens, ich muss heute morgen zum Zahnarzt.
Sie beten für mich, ja?
]































Kommentare:

  1. wer sich einen Chirurgen angeln möchte hat es nicht anders verdient, als in getrennten Wohnungen zu leben. Obwohl ... wahrscheinlich ist das sogar ein großes Glück

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, warum nicht?
      Der bringt viel Geld heim und man hat als Frau sehr viel Zeit, dieses im Alleingang auzugeben?

      Das Konzept von "getrennten Wohnungen" findet wohl nicht so arg Anklang?^^

      Löschen
    2. Chirurgen sind per se schon arogante A....L.....
      Ich habe prinzipiell nichts gegen getrennte Wohnungen. Es gibt Momente, da wünsche ich es mir sogar sehr. Aber dieses Konzept gleich als Beziehungsvoraussetzung anzugeben, finde ich etwas daneben.
      Jetzt könnte man darüber diskutieren, dass dieser Chirurg gleich von Anfang ehrlich ist und die Fronten klar macht. Aber für mein Gefühl liest es sich eher als eine geschäftliche Vereinbarung, als eine Hoffnung auf ehrliche Gefühle. Aber anscheinend bin ich noch nicht abgebrüht genug.

      Löschen
    3. Nanana, nicht ALLE Chirurgen sind so.
      Aber wer weiß, dass ihm der Partner sehr bald auf den Sack geht spätestens ab nachmittags (gibt ja so Menschen), der soll ruhig seine ihm wichtigen Grenzen gleich von vorneherein abstecken.

      MIR wäre das LIEBER, als das erst nach ein paar Wochen oder Monaten herauszufinden, und seien wir ehrlich- die inhaltsgleiche Annonce, aufgesetzt von einer jüngeren FRAU, wäre ja AUCH ok in unseren Augen... ;-)

      Und wer im Alter (ich schätze 70+) allein ist und (vielleicht durch Erlebnisse) gelernt hat, dass ihm Abstand wichtiger ist als Nähe, verdient womöglich eher unser Mitgefühl als unseren Zorn.

      Löschen
  2. Nanana, nicht ALLE Chirurgen sind so. .... zumindest alle Chirurgen die ich kenne, und ich kenne berufsbedingt eine Menge von dieser Gattung. Orthopäden gehören ja auch zur chirurgischen Fachrichtung, aber die sind nochmal ein bischen anders. Aber die reinen Chirurgen, die Blinddärme und Gallen und solchen Sachen operieren, die kann man alle in die Tonne kloppen.

    Angenehme Zeitgenossen sind z.B. Anästhesisten. Das sind ein wenig die Clowns unter den Medizinern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wäre glaube ich auch am Ehesten innerhalb der Ärzteschaft Anästhesist geworden.
      Aus Gründen, die mich sehr bald ins Gefängnis gebracht hätten^^.

      Löschen
    2. no Risk --- no Fun

      Aber ich denke ich verstehe Dich. Ich habe einen sehr guten Bekannten, welcher auch ein Betäubär ist, mit speziellen Vorlieben.

      Löschen
    3. Also MEIN erstes Gehalt als Anästhesist würde gleich mal in eine professionelle Foto-. und Videoausrüstung fließen^^.

      (Himmel. Ich sollte ein bisschen vom Gas runter hier im Blog...)

      Löschen

Hinterlassen Sie an dieser Stelle ruhig Ihre Gedanken - in dem Bewusstsein, dass Sie sich hier in meinem Wohnzimmer befinden und bei mir zu Gast sind.

Ich freue mich über Ihren Kommentar, wenn er dies beherzigt, aber ich lösche ihn, wenn er sein Gastrecht missbraucht.

Und sofern Sie auf Ihren Kommentar eine Antwort von mir haben möchten, erkenne ich das daran, dass er nicht anonym und ohne Namenszeichen abgegeben wurde.