Montag, 1. Mai 2017

Heidi & Lissy


So wirklich ganz schlau werde ich wohl nicht mehr aus den Frauen.
Speziell zwei dieser Exemplare lassen mich neuerdings immer wieder mal nachdenklich mit der Fingerspitze auf meiner Nase herumtippen - und eine davon ist meine M70-Vermieterin.

Keine 3 Wochen her, dass sie zu mir meinte, die 5 Zwergschafe müssten jetzt mal über den Sommer von unserem Haus weg, auf eine andere Weide.
Der Rasen sei so runtergefressen, der brauche mal wieder Zeit zur Erholung.
Und die Schafe auch mal wieder neues Gras.

Ok, das war einzusehen. Auch wenn ich ein bisschen Eugen und seine Mädels vermissen würde,
speziell morgens beim Kaffee.
Wissen Sie, der Tag beginnt gleich mit einer gewissen Lässigkeitsgrundierung, wenn Sie morgens die Rolläden hochziehen und das Erste, was sie anguckt, ist ein strohkauendes Schaf.

Aber stimmt schon, die Weide war echt runter.
Und so kamen die Schafe auf den Hänger und raus ins Sommercamp.

Wer also beschreibt mein verduztes Gesicht, als ich morgens neulich das Frühstück herrichte,
Fenster auf...und dann meckern auf einmal die zwei Zwergziegen so komisch?! So...helltönig?

Na, egal.
Die haben immer irgendwas, vielleicht haben sie das Eichhorn-Pärchen gesichtet,
was auch neuerdings bei uns auf der Weide wohnt (Obstbaum).

Als das Gemeckere einfach nicht verstummen will, gehe ich raus nach dem Rechten sehen.
Vielleicht ist Schwänli wieder mit den Hörnern im Drahtzaun hängen geblieben. Obwohl, das macht der doch schon seit 2 Jahren nicht mehr?

Tja, komm ich an den Weidezaun, was sehe ich? Vier Ziegen.
VIER, statt zwei.

Da stehen zwei schlanke, neue Ziegen bei uns auf der Koppel?!
Und sehen mich.
Und kommen angesprungen.
Und meckern.
Sehr helltönig.

Hmm, erstmal zurück ins Haus. Möhren und Kamera holen.

Ein paar Minuten draußen zum fotoshooting und die Vermieterin gesellt sich zu mir.
Ja, sie habe wieder zwei Ziegen geholt, die waren irgendwo übrig.
Zwei Mädels.
Ja und man wüsste nicht so genau, ob die nicht vielleicht auch schwanger seien!

A-ha: 5 Schafe werden zwecks Weideerholung ausgelagert - aber potenziell 2+2 neue Ziegen gehen dann wieder?
Muss ich nicht verstehen.
Hauptsache, neue Ziegen.
Ich liebe Ziegen!

Mit der Vergabe von NAMEN hat es die Vermieterin nicht so.
Schon die letzten Ziegen und Katzen und Schafe mussten/durften wir benennen.
Aber - was ist ein schöner Name für ein Ziegenmädchen?

Kurzer Griff zum Handy.
Schwiegermutter anwhatsappen.
Die soll ihre 6-jährige Enkelin befragen (die weiß ja auch sonst alles) und mir wieder Bescheid geben.

Keine 15 min später kommt die Antwort:
"Sie sagt, sie sollen HEIDI und LISSY heißen!"

Kurze Rückfrage: "Die Eine hat keine Hörner - ist das dann Heidi oder Lissy?"
Kurze Antwort: "Die mit Hörnern soll HEIDI heißen!"

Na denn.
Wenn die 6-jährige Prinzessin das sagt.
Dann wird es so gemacht.











Kommentare:

  1. ca. 98% der Frauen sind einfach nicht logisch. Ist so. Bungd! Nur gut, dass ich zu den restlichen 2% gehöre ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine Aussage, die ich schon SO OFT gehört habe, dass ich sehr bald alle auf diesem Planeten lebenden 2% getroffen haben müsste^^.
      Ich bin schon auf die anderen 98% gespannt!

      Löschen
    2. Das bildest Du dir nur ein :P Und wenn Du die 2% schon als stressig ampfindest, was glaubst Du was bei den 98% dann abgeht?

      Löschen
    3. Das ist ja genau meine Befürchtung!

      Wenn ich so drüber nachdenke, lasse ich doch besser bleiben - und fokussiere mich auf den kennenlernenswerten (also devoten) Teil der 2% ;-).

      Löschen
    4. genau die richtige Entscheidung ;)

      Löschen
  2. Ziegen geben übrigens jeder Grünfläche den Rest

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, es geht - unsere Zwergziegen sind seit Jahren hier, und ihre (größeren) Vorgänger waren es seit 2006. Auf dieser Weide. Ging wirklich gut.

      Lediglich bei ihren (nicht genehmigten) Ausflügen in der Gattin Blumenbepflanzung sah es hinterher, ähm, leicht zerrupft aus^^.

      Löschen

Hinterlassen Sie an dieser Stelle ruhig Ihre Gedanken - in dem Bewusstsein, dass Sie sich hier in meinem Wohnzimmer befinden und bei mir zu Gast sind.

Ich freue mich über Ihren Kommentar, wenn er dies beherzigt, aber ich lösche ihn, wenn er sein Gastrecht missbraucht.

Und sofern Sie auf Ihren Kommentar eine Antwort von mir haben möchten, erkenne ich das daran, dass er nicht anonym und ohne Namenszeichen abgegeben wurde.